Kalender

29.09.2014 PKW-Straßenbenützungsgebühren – Lösung oder Hemmschuh für eine Nachhaltige Mobilität?

Anfang 29.09.2014
Ende 29.09.2014
Termin nach Outlook exportieren
Ort Universität für Bodenkultur, 1180 Wien, Gregor-Mendel-Straße 33
Terminart Weitere Veranstaltungen (Inland)
Beschreibung

Wir freuen uns, in Kooperation des Instituts für Verkehrswesen der Universität für Bodenkultur Wien (BOKU, IVe) mit der Österreichischen Verkehrswissenschaftlichen Gesellschaft (ÖVG), sowie der Österreichischen Forschungsgesellschaft Straße - Schiene - Verkehr (FSV) folgende Fachtagung ankündigen zu dürfen:

“PKW-Straßenbenützungsgebühren -
Lösung oder Hemmschuh für eine Nachhaltige Mobilität?”

Sie wird am Mo., 29. September 2014 an der Universität für Bodenkultur Wien stattfinden.

Einen Tag lang werden weltweit anerkannte ExpertenInnen aus Wissenschaft und Praxis über topaktuelle Themen, Methoden und Erkenntnisse zur Mobilitäts- und Verkehrssteuerung referieren und mit dem Publikum diskutieren:

  • Karl STEININGER (Universität Graz):
    Transportökonomische Grundlagen

  • Peter JONES (University College London):
    Innovative Konzepte von Straßenbenützungsgebühren - Ein internationaler Überblick

  • Andreas NÄGELE (European Commission, DG for Mobility and Transport)
    Rahmenbedingungen, Ziele und Aktivitäten der EU

  • Kai NAGEL (Technische Universität Berlin):
    Wirkungen von Straßenbenutzungsgebühren mittels agentenbasierter Modellierung

  • Oliver ROIDER, Reinhard HÖSSINGER (BOKU Wien):
    Straßenbenützungsgebühren als Stimulanz für verkehrspolitische Maßnahmen

  • Thorsten BECKERS (TU Berlin):
    Reflektion aktueller Konzepte und Überlegungen zur geplanten Pkw-Maut in Deutschland

  • Muriel HUGOSSON (Royal Institute of Technology, Stockholm):
    Beispiel Stadtmaut Stockholm - Umsetzung und Auswirkungen

  • Bernhard OEHRY (Rapp Trans AG, Basel):
    Entfernungsabhängige nationale Maut in den Niederlanden: beschlossen, aber nicht umgesetzt

  • Janusz SUPERNAK (San Diego State University, USA):
    Innovative Lösungen des Road-Pricing am Beispiel des "Dynamic Congestion Pricing" in San Diego

In einer abschließenden Podiumsdiskussion werden Entscheidungsträger aus Österreich gemeinsam mit ExpertInnen auch die nationale Haltung zu bewährten sowie möglichen Strategien zur Förderung nachhaltiger Verkehrssysteme im Sinne des Gesamtverkehrsplans für Österreich erörtern.

Den abschließenden Festvortrag wird Gerd Sammer halten, sein 70ster Geburtstag ist mit ein Anlass dieser Tagung.

Die Veranstaltung richtet sich an (Verkehrs-)ExpertInnen aus Verwaltung, Praxis und Wissenschaft, an die Politik sowie an alle, die an der Lösung von Verkehrsproblemen interessiert sind.

Halten Sie sich also den ganzen Montag 29.09.2014 in Wien frei!

Das genaue Programm sowie die Anmeldeformalitäten folgen demnächst. Die Konferenzsprache ist deutsch. Zu den wenigen in Englisch gehaltenen Vorträgen internationaler Gäste werden die Fragen und Antworten in der Diskussion ins Deutsche übersetzt.

Inhaltsangabe
Weitere Informationen