Schließen
Home > Veranstaltungen
Alle Veranstaltungen
  ... 7 8 9 10 11 12  ...   

23.05.2024 FSV-Planungsseminar 2024: Tourismusmobilität im Lichte der Verkehrswende (Reichenau an der Rax)

Österreich ist ein Tourismusland. Der Tourismus bringt erhebliche wirtschaftliche Vorteile, indem er Arbeitsplätze schafft und einen Beitrag zur regionalen Wertschöpfung leistet. Gleichzeitig bedeutet die damit einhergehende motorisierte Mobilität der Urlaubsgäste zahlreiche Herausforderungen, das damit verbundene Verkehrsaufkommen mit den Zielvorstellungen der Verkehrswende hin zu einem klimaverträglichen Verkehr in Einklang zu bringen. Dies betrifft sowohl die Anreise zum Urlaubsort (z.B. Angebot an Verkehrsmitteln, Reisekosten, Gepäcktransport, Zuverlässigkeit und Reisezeit) als auch die Vor-Ort-Mobilität.


In unserem diesjährigen Seminar wollen wir uns diesem Thema annehmen, beginnend bei der vorhandenen Ausgangslage, den Zielvorstellungen und Strategien der unterschiedlichen Akteure. Daran anschließend sollen Umsetzungsbeispiele vorgestellt werden, die einen Beitrag leisten, sich den vorhandenen Zielvorstellungen anzunähern. In gewohnter Weise wird diese zwei Halbtage dauernde Veranstaltung aus einem Mix aus Impulsvorträgen und darauf reflektierenden Workshops und Gruppendiskussionen bestehen - dieses Jahr wieder in Kooperation mit der Stiftungsprofessur Digitalisierung und Automatisierung im Verkehrs- und Mobilitätssystem an der Universität für Bodenkultur Wien (BOKU). Es soll ausreichend Zeit zum Gedankenaustausch innerhalb des offiziellen Programms, aber auch abseits davon vorhanden sein.



Inhaltsangabe:

1.Tag:

Tourismus und Mobilität, Ausgangslage und Strategien

  • Trends in der Urlaubsmobilität
  • Nachhaltige Mobilität im Tourismus – Initiativen im Rahmen des Masterplans für Tourismus
  • Initiativen auf Landesebene am Beispiel Kärnten: Touristische Mobilitätszentralen
  • Touristische Mobilität aus der Sicht der Region Außerfern

Innovative Beispiele zu An– und Abreise und Vor-Ort Mobilität

  • Nachhaltiges Erreichbarkeitsmanagement von Destinationen ‐ zwischen Flugscham und Erlebnisorientierung
  • Aktivitäten in der Tourismusdestination Pongau: Mobilitätspackages und Kommunikation als Schlüssel für die nachhaltige Mobilität der Gäste
  • Möglichkeiten und Grenzen restriktiver Maßnahmen in der Tourismusmobilität

Gemeinsames Abendessen inklusive Weinverkostung


2.Tag:

Praxisbespiele von Verkehrskonzepte und Gästekarte als Fahrkarte

  • Verkehrskonzepte für touristische Gemeinden
  • Südtirol Guest Pass — Der Weg zur flächendeckenden einheitlichen Gästekarte in Südtirol
  • Fallbeispiel Vorarlberg — Gästekarte als Fahrkarte

Workshop

  • Diskussion in moderierten Kleingruppen
  • Präsentationen der Ergebnisse und Diskussion 

Rahmenprogramm



Zielgruppe:

  • PlanerInnen
  • WissenschaftlerInnen
  • EntscheidungsträgerInnen
  • Lehrende
  • Sachverständige
  • Personen aus Verwaltung
  • Politik
  • Verkehrsunternehmen
  • Ingenieurskammer
  • Universitäten
  • Fachhochschulen und HTL


Der Rabatt zur Nachwuchsförderung (50%) gilt für alle TeilnehmerInnen unter 32 Jahren und wird vom Normalpreis berechnet.
Bei Inanspruchnahme übermitteln Sie parallel zu Ihrer Anmeldung bitte eine Lichtbildausweiskopie an veranstaltung@fsv.at.