Schließen

Landschaftsbau (VU06)

Kurzzeichen VU06
Bezeichnung Landschaftsbau
Art Arbeitsausschuss Straße
Tätigkeitsbericht

Beschreibung des Aufgabengebietes

Der Ausschuss widmet sich der Erstellung und Bearbeitung von Leistungsbeschreibungen, Richtlinien und Handlungsanweisungen für Planung, Lieferungen und Leistungen des Landschaftsbaues an Verkehrswegen.

 

Arbeitsschwerpunkte des vergangenen Jahres

Der Abschluss der Bearbeitung der Leistungsbeschreibung für den Landschaftsbau der LBVI ist erfolgt. Vor allem der Bereich der Gehölz- und Flächenpflege bei Vegetationsbeständen bis hin zu forstlichen Arbeiten wurde stark erweitert. Zahlreichen Pflanzen wurden Bemerkungen hinsichtlich ihres invasiven Ausbreitungspotentiales im Natur- und Kulturraum hinzugefügt. Ziel dieser Maßnahme ist eine Bewusstseinsbildung und das Überdenken der Notwendigkeit der Verwendung dieser Pflanzen.

Ausblick auf zukünftige Vorhaben

Folgende Themenkomplexe werden 2022 bearbeitet:

  • Sicherungsbauweisen mittels ingenieurbiologischer, technischer und kombinierter Maßnahmen: Die Gründung eines eigenen AA für die Bearbeitung wird vom VU06 vorgeschlagen. Das Thema ist übergreifend mit rein technischen und kombinierten Sicherungsbauweisen zu regeln. Ein fachlich versierter Personenkreis aus den entsprechenden Fachgebieten hat bereits den Motivenbericht erstellt.

  • Vegetationsflächengestaltung mit Oberflächenwasser retendierender Funktion, Stichwort: Schwammstadtprinzip: Eine Kleingruppe fasst zurzeit gesicherte technische Voraussetzungen für Planung und Bau aus den Erfahrungen der zahlreichen Pilot- und Forschungsprojekte zusammen. Ziel ist – parallel zur Erarbeitung technischer Vorgaben und Voraussetzungen – die Formulierung von Leistungspositionen für die LBVI.

  • Management von invasiven Neophyten: Eine Kleingruppe hat das Thema bearbeitet, aber aus mehreren Gründen davon abgesehen eigene Leistungspositionen für diese Maßnahmen zu erarbeiten:
    Es gibt für die meisten IAS keine rechtliche Grundlage für Managementmaßnahmen. Managementmaßnahmen sind von zu vielen Faktoren wie z.B. Pflanzenart, Vegetationszustand, Vermehrungs- und Ausbreitungsstrategien, Entsorgung des Schnittgutes abhängig. Es kann daher kein Standard für Managementmaßnahmen formuliert werden. Es kann nur pflanzenspezifische und baulosbezogene Anweisungen geben, welche die Leistungspositionen zur Grünflächenpflege in entsprechenden Vorbemerkungen konkretisieren.

  • Gehölzflächenpflege: Eine Kleingruppe wird die derzeit in den Leistungspositionen der LBVI-06 verankerten technischen Angaben in einer Richtlinie oder einem Merkblatt zusammenfassen.

  • Großgehölzverpflanzung: Eine Kleingruppe hat bereits eine beeindruckende Fülle von technischen Grundlagen für die Planung, Ausführung und Nachsorge gesammelt. Aufgrund der eher seltenen und immer speziell an die zu verpflanzende Baumart abgestimmte Anwendung dieser Techniken wird die Erarbeitung eines Merkblattes angedacht.

  • Prüfbuch: Die Erarbeitung von Prüfanweisungen und deren Dokumentation gestaltet sich im Bereich der Landschaftsbauarbeiten sehr schwierig. Da weder von AG oder AN-Vertretungen des Landschaftsbaues eine Forderung für ein Prüfbuch vorliegt, sondern sogar ein Mehraufwand auf beiden Seiten vorausgesagt wird, ohne die Qualität der Lieferungen und Leistungen zu verbessern, wird der AA die weitere Bearbeitung vorerst in einer Kleingruppe vorbereiten.

Veröffentlichte Leistungsbeschreibungen
Standardisierte Leistungsbeschreibung Verkehrsinfrastruktur (LB-VI) - Modul Landschaftsbau

Leitung
  • Lanner Wolfgang, Ing.