FSV-Schriftenreihe Heft Nr. 015 "Die Bedeutung psychologischer Theorien und Begriffe für Verkehrsplanung, Verkehrssicherheit und Mobilität"

Beschreibung

Dieses Papier ist eine Planungs- und Ausführungsgrundlage für Maßnahmen im Bereich der Verkehrsplanung, Verkehrssicherheit und Mobilität. Ausgangspunkt für alle Überlegungen ist, dass alle Verkehrsprozesse menschliches Verhalten darstellen oder mit menschlichem Verhalten in Verbindung stehen. Verhalten ist alles, was wir sichtbar tun; in der Psychologie wird aber auch das, was wir denken und was uns antreibt, als Verhalten bezeichnet. Wenn wir also von Verhaltensweisen sprechen, die mit unterschiedlichen Handlungsprozessen in Verbindung stehen, dann meinen wir damit neben sichtbarem Verhalten (welches man auch als Handlungen oder Handeln bezeichnen kann) auch Denkprozesse, Überlegungen, Strategien, Motive, Wünsche etc. Sie alle haben für das, was wir im öffentlichen Raum im Rahmen von Verkehrsprozessen sichtbar tun, Bedeutung und müssen daher berücksichtigt und erforscht werden. Es liegt auf der Hand, dass die wissenschaftliche Beschäftigung mit diesen Aspekten nach bestimmten Methoden verlangt, die auch darzustellen und zu diskutieren sind. Das wird im vorliegenden Papier in allgemeiner Weise, aber nicht detailliert erfolgen: Dies ist kein Methodenband, sondern ein Überblick über jene (psychologischen und soziologischen) Theorien und Modelle, denen die Autoren im Zusammenhang mit Verkehrsplanung, Verkehrssicherheit und Mobilität Bedeutung zumessen und die dort in der Praxis (noch) mehr Berücksichtigung finden sollten.

 

 

Der Bezug der FSV-Schriftenreihe ist als Heft oder digitaler Einzelbezug via FSV-Reader einzeln oder stark vergünstigt im Abonnement möglich. Der unten angeführte Preis gilt für eine 1-Platz-Lizenz (bis zu 5 Beschäftigte bzw. bis zu € 1 Mio. Umsatz) .

Preise weiterer Lizenzen (Platz oder Server) bzw. des Abonnements erhalten Sie auf Anfrage.

Inhaltsangabe

1. Einflussquellen

 

2. Theorien und Prinzipien der Wahrnehmung und Aufmerksamkeit

 

3. Lernen und Konditionieren

 

4. Lernen am Modell

 

5. Bedürfnispyramide von Abraham Maslow

 

6. Theorie des geplanten Verhaltens

 

7. Risikotheorien

 

8. Dissonanztheorie von Leon Festinger

 

9. Reaktanztheorie von Jack W. Brehm

 

10. Gelernte Hilflosigkeit von Martin E. P. Seligman

 

11. Attributionstheorien

 

12. Das Verhaltensmodell von Rosenstiel

 

13. Soziale Vergleichsprozesse

 

14. Modell zur Förderung umweltschützenden Verhaltens

 

15. Kommunikationstheorien

 

16. Marketing-Modell

 

17. Aspekte der Gruppendynamik

 

18. Geschwindigkeitsverhalten und psychologische Theorien

 

19. Literaturliste, Online Literatur- und Bildquellen, die AutorInnen

Seiten 76
Ausgabedatum 01.03.2015