News

RVE-Zulassungen Lärmschutz

Lärmschutzwände werden bei hochfrequentierten Straßen und Eisenbahnstrecken zum Lärmschutz umliegender Siedlungen eingesetzt. Im Bereich der Hochleistungsstrecken (Geschwindigkeiten bis 250 km/h) sind Lärmschutzwände hohen Belastungen durch Druck- und Sogwirkungen der Luft ausgesetzt. Das RVE-Zulassungsverfahren prüft Lärmschutzwände auf deren Beständigkeit. Als Grundlage dient die RVE 04.01.01.

...weiter

Standardisierte Leistungsbeschreibung (LB-VI) Version 6

Die FSV ist Herausgeber der standardisierten Leistungsbeschreibung Verkehr und Infrastruktur (LB-VI). Die LB-VI, Version 6, veröffentlicht am 01.05.2021, dient als Ausschreibungsgrundlage für weite Teile des österreichischen Tiefbaus. Sie hat sich in den letzten Jahren als praxistaugliches Standardwerk etabliert. Über 170 Fachexperten aus den Bereichen Straßenbau, Eisenbahnbau, Brückenbau, Tunnelbau, Landschaftsbau, Flussbau und Siedlungswasserbau haben an der Verbesserung und Aktualisierung des Werkes mitgewirkt.

...weiter

Wörterbuch Verkehr & Infrastruktur Deutsch-Englisch, Englisch-Deutsch

Das Wörterbuch Verkehr & Infrastruktur, Deutsch-Englisch, Englisch-Deutsch enthält über 6.000 Übersetzungen von Fachbegriffen aus mehr als 530 Quellen. Die Anwendung wird insbesondere für Bauunternehmer, Verkehrsplaner, Sachverständige, Verfasser von Verträgen, Wissenschafter und andere Experten und Interessierte des Fachbereichs Verkehrswesen enpfohlen.

...weiter

FSV-Referenzbroschüre

Die FSV hat Tradition. Sie wurde 1950 als Fachgruppe des „Österreichischen Ingenieur- und Architektenvereins“ unter der Bezeichnung „Forschungsgesellschaft für das Straßenwesen“ gegründet. In den Achtzigerjahren weitete sich das Tätigkeitsfeld auf das gesamte Verkehrs- und Straßenwesen aus.

...weiter

Das war der Bundeskongress kommunale Verkehrssicherheit 2021!

Am 18. November veranstaltete die FSV in Kooperation mit den PartnerInnen

Universität für Bodenkultur Wien (BOKU),

Jenoptik,

Kuratorium für Verkehrssicherheit (KFV) und

Österr. Städtebund

den Bundeskongress kommunale Verkehrssicherheit.

...weiter

Veranstaltungen

24.01.2022 FSV-Infonachmittag: Ausführung von Erdarbeiten (Webinar)

Erdarbeiten sind alle Arbeiten bis auf die Höhe des Unterbauplanums anzusehen. Die RVS 08.03.01 ist für Erdarbeiten im Bereich von Ver-kehrswegen (Straßen- und Eisenbahnbauten) anzuwenden und umfasst die Herstellung von Dämmen, Einschnitten, und Anschnitten.

...weiter

27.01.2022 FSV-Infonachmittag: Ländliche Straßen - Güterwege, Spurwege (Webinar)

Das engmaschige ländliche Straßen- und Wegenetz bildet in  Österreich die mit Abstand umfangreichste Verkehrsinfrastruktur. Auf der Grundlage der Richtlinie RVS 03.03.81 "Ländliche Straßen und Güterwege" wird für eben diesen Bereich der Ländlichen Straßen und Güterwege umfassende Information angeboten. Gerade in budgetär herausfordernden Zeiten gewinnt ein wirtschaftliches, kostengünstiges  Bauen und Erhalten auf der Grundlage dieser Richtlinie weiter an Bedeutung.

...weiter

22.02.2022 FSV-Schulung: Die richtige Absicherung von Baustellen im Straßenbereich (Wien)

Arbeitsstellen sind zusätzliche Gefahrenstellen auf Straßen und beeinflussen oft wesentlich den Verkehrsablauf. Sie sind den Verkehrsteilnehmern in ausreichendem Abstand anzukündigen. Die Kennzeichnung der Baustellen hat grundsätzlich nach Regelplänen zu erfolgen.

...weiter

Neue Publikationen

RVS 05.05.43 "Straßen mit zwei oder mehr Fahrstreifen je Fahrtrichtung" (01.01.2022)

Diese Richtlinie ist in Verbindung mit der RVS 05.05.41 auf Straßen mit zwei oder mehr durchgehenden Fahrstreifen in mindestens einer Fahrtrichtung anzuwenden, soferne sie nicht unter den Anwendungsbereich der RVS 05.05.42 fallen. Sie bezieht sich ausschließlich auf die Verkehrsführung vor und in Baustellenbereichen.

...weiter

RVS 09.01.53 "Schutzmaßnahmen gegen Gefährdung durch kanzerogene mineralische Stäube" (01.01.2022)

Diese RVS ist für die Planung und Umsetzung von Maßnahmen für die Sicherheit und den Gesundheitsschutz bei allen Arten von Untertagebaustellen anzuwenden.
Für andere Bauweisen wie Absenktunnel, Caissons usw. sowie Instandsetzungen ist sie dann anzuwenden, wenn Gefährdungen mit denen von Untertagebaustellen vergleichbar sind.

...weiter