Schließen

Baustellenabsicherung (Stb12)

Kurzzeichen Stb12
Bezeichnung Baustellenabsicherung
Art Arbeitsausschuss Straße
Tätigkeitsbericht

Beschreibung des Aufgabengebietes

Der Arbeitsausschuss berücksichtigt den aktuellen technischen und rechtlichen Stand in den RVS. Dabei werden Erfahrungen und Erkenntnisse sowie auch bereits praktizierte neue Absicherungsstandards im Zuge der geänderten Verkehrsanforderungen laufend berücksichtigt. Im Zuge dessen werden bei Bedarf neue RVS adaptiert und ältere RVS neu überarbeitet.

Ziel ist die bessere Erkennbarkeit der Arbeitsstellen und eine optimale Führung durch die Arbeitsstelle für den Verkehrsteilnehmer sowie ein einheitliches Erscheinungsbild von Baustellen im Straßenraum.

 

Arbeitsschwerpunkte des vergangenen Jahres

Im Jahr 2022 wurde die RVS 05.05.43 „Straßen mit zwei oder mehr Fahrstreifen in einer Fahrtrichtung“ unter Berücksichtigung des aktuellen Standes der Wissenschaft und Technik veröffentlicht.

Da diese RVS überwiegend Verkehrsführungen im Freiland berücksichtigte, wurden im Zuge dieser Überarbeitung auch Verkehrsführungen Innerorts ausführlicher behandelt. Dabei wurden viele weitere neue Regelpläne für die Baustellenabsicherung ausgearbeitet. Bereits vorhandene Regelpläne wurden sowohl optisch als auch fachlich überarbeitet, neugestaltet und an die bestehende RVS 05.05.42 und RVS 05.05.44 angepasst.

 

In weiterer Folge wurden Motivenberichte für die RVS 05.05 41 (Gemeinsame Bestimmungen für alle Straßen) und RVS 05.05.42 (Straßen mit getrennten Richtungsfahrbahnen) erstellt. Eine Überprüfung der RVS 05.05.41 im Hinblick auf den aktuellen Stand der Wissenschaft und Technik wurde ebenfalls bereits gestartet.

 

Ausblick auf zukünftige Vorhaben

Überprüfung der aus dem Jahr 2012 stammenden Richtlinien RVS 05.05 41 (Gemeinsame Bestimmungen für alle Straßen) und RVS 05.05.42 (Straßen mit getrennten Richtungsfahrbahnen) unter Berücksichtigung des aktuellen Standes der Wissenschaft und Technik sowie erforderlichenfalls Adaptierung dieser RVS.

Leitung
  • Paar Hilmar, Dipl.-Ing.